Schatzsuche mit leistungsfähigen Metalldetektoren

Die Schatzsuche mit Metalldetektoren zählt zu einem der letzten großen Abenteuer der heutigen Zeit.

Während den letzten 2000 Jahren wurden unablässig Gold- und Silbermünzen versteckt, vergraben oder verloren. Wissenschaftler haben berechnet, dass alleine in Deutschlands Böden noch mehrere tausend Tonnen Edelmetall verborgen liegen.

Suchen Sie mit einem Metalldetektor die Wälder und Felder um Ihren Wohnort ab. Mit ein klein wenig Spürsinn und Glück finden auch SIE wertvollen Schätze…

schatzsuche-metalldetektor

Welche Ausrüstung wird benötigt?
Zunächst benötigen Sie natürlich einen leistungsfähigen Metalldetektor. Er muß in der Lage sein das wertvolle Gold, Silber oder Bronze von Eisen zu unterscheiden. Dies ist äußerst wichtig da Sie ansonsten überall wertloses Eisen (z.B. Hufnägel) ausgraben.

Außerdem muß der Metalldetektor eine gute Ortungstiefe haben und elektronisch so stabilisiert sein, dass er bei wechselnden Bodenverhältnissen keine Fehlsignale produziert. Kaufen Sie daher nur Markengeräte und keine minderwertigen Fernost-Billigimporte!

Wir empfehlen Ihnen den EuroTek PRO (LTE). Schauen Sie dazu das Video unten auf der Seite.

Weiterhin benötigen Sie einen Rucksack, gute Outdoorkleidung und eine kleine Hacke oder einen Spaten zum Ausgraben der Funde.

Wo können Sie wertvolle Schätze finden?
Alte Schätze kann man praktisch in jedem Wald oder auf jedem Feld finden. An folgenden Orten ist die Fundchance jedoch sehr hoch:

  • Auf markanten Bergen
  • In der Nähe alter Strassen
  • An Wegkreuzungen und Bildstöcken
  • In der Nähe von Burgen und Ruinen
  • An Klöstern und Kirchen
  • An großen Steinen oder Felsen im Wald
  • An Römersiedlungen

Darüberhinaus kann man natürlich auch Strände, Badeseen, Parks und Skilifte nach verlorenem Geld und Schmuck absuchen. Sehr beliebt ist auch die Suche nach versteckten Dingen aus dem Zweiten Weltkrieg (z.B. Bajonette, Stahlhelme, Orden etc.) im örtlichen Wald.

Ganz wichtig: Sofern Sie bereits eine Idee haben wo in Ihrer Nähe ein Schatz verborgen liegen könnte gehen Sie der Sache unbedingt nach, denn dies ist sehr oft von großem Erfolg gekrönt!!!

Welche Schätze kann man finden?

  • Viertausend Jahre alte Gegenstände aus der Bronzezeit
  • Zweitausend Jahre alte wertvolle römische und keltische Münzen
  • Vergrabene oder verlorene Gold- und Silbermünzen aus dem Mittelalter
  • Gold- und Silberschmuck
  • Goldnuggets und Meteoriten

Im Jahr 1999 haben zwei Schatzsucher in der Nähe von Halle (Deutschland) eine mit Gold belegte Sternenscheibe aus der Bronzezeit entdeckt. Ihr Wert geht in die Millionen.

Vor einigen Jahren hat ein Schatzsucher in Bayern einen riesigen Schatz mit Goldmünzen entdeckt und diesen für mehrere 100.000 Euro verkauft. Mit dem Geld ist er anschließend nach Florida gezogen und hat dort eine Villa erworben. Im Jahr 2002 hat ein Schatzsucher am Chiemsee einen 12kg schweren Kessel aus purem Gold entdeckt.

Dies waren nur einige wenige Beispiele. Täglich entdecken Schatzsucher in Deutschland, Österreich und der Schweiz unglaubliche Werte.

Einen guten Einstieg in das Hobby gibt Ihnen das Buch „Metallsonde – Auf der Suche nach wertvollen Schätzen“.

Kommentare sind geschlossen.

  • Video